Über uns

Heilerzentrum München

 

Petra und Jose Pereira

 

Bgm.-Müllerstr. 12

82178 Puchheim

E-mail: info@heilerzentrum-muenchen.com

Tel: 089 200 422 06

 

José Pereira

Was es über " UNS" zu erzählen gibt

 

 

Die ersten 8 Jahre wuchs ich in meiner Heimat Portugal auf.

In meinem Land, aber auch in meiner Familie war es nichts ungewöhnliches Dinge zu sehen und zu hören, die nicht mit unseren Augen zu sehen oder mit den Ohren zu hören sind.

In unsere Familie war das Aussersinnliche sehr bekannt das sich über Generationen hinzieht. bis heute.

 

Deshalb war es für mich ganz normal z.B, die Auren der Menschen, Tiere, Pflanzen, aber auch die Auren von Gegenständen zu sehen. Ich wusste nicht, dass es nicht jeder Mensch sieht.

 

Auch sah ich und sprach ich mit Verstorbenen, sowie mit Tieren die nicht mehr auf der diesseitigen Welt verweilten.

 

Erst als ich so um die 15 Jahre alt war, und seit Jahren in Deutschland lebte, wurde mir bewusst, das es nicht normal ist, diese Dinge zu sehen, hören oder mit Ihnen zu sprechen.

Ich vergrub diese Dinge damals ganz tief in mir, und blockte sofort ab, wenn sich jemand bei mir meldete, der nicht von dieser irdischen Welt war.

 

Jahrelang empfand ich das Ganze nicht als Gabe, sondern als Fluch.

Erst als ich meine jetzige Frau kennenlernte, und sich diese langsam öffnete, was ihr wiederfahren war, öffnete ich mich diesen Dingen wieder.

 

Gemeinsam lernten wir unsere Gaben in die richtigen Bahnen zu lenken, dank unseres Lehrers, eines kanadischen Medzinmann der Blackfoot Piikunni First Nation.

Wir sind sehr dankbar dafür, anderen Menschen und Tieren helfen zu zu dürfen

 

 

Petra Pereira

 

 

Ich wuchs ganz normal auf, es gab in meiner Kindheit und Jugend nicht ungewöhnliches

in Bezug auf meine Spiritualität.

 

Erst als ich mit 23 Jahren einen schweren Autounfall hatte, lernte ich die „ andere Seite „ kennen.

 

Seit damals weiß ich für mich ganz genau, es gibt keinen Tod, es geht immer weiter.

Doch ich wohnte in einem kleinen bayrischen Dorf, es war mir unmöglich über dieses Erlebnis mit jemand zu sprechen, ohne für verrückt erklärt zu werden.

 

Danach wurde ich immer wieder krank, teilweise schwere Krankheiten.

Als ich meinen jetzigen Mann kennenlernte, hatte ich endlich jemand gefunden, mit dem ich über diese Themen sprechen konnte.

 

Ich wurde wieder einmal sehr krank. Damals wurde ich zu einer Schwitzhütte eingeladen, die eben besagter Medizinmann leitete.

 

Als er uns begrüßte, sagte er zu uns „ Euch ist schon bewusst, dass ihr Heiler seid“.

So ein Quatsch, dachte ich damals.

 

Was soll ich sagen, nach diesem besuch der Schwitzhütte war ich gesund, und meine Krankheit kam nie wieder zurück.

 

Lange Rede – kurzer Sinn :

Dieser Medizinmann wurde unser Lehrer, und begleitete unseren Weg viele Jahre lang.

Es folgten noch andere Ausbildungen, doch am nachhaltigsten geprägt hat uns unser kanadischer Lehrer.